Klubkasse.de Banner

Pommern mit Auswärtspunkt

 

An diesem WE spielte der FC Pommern Stralsund gegen den SV Pastow. Es sollte ein Spiel werden, welches nicht für schwache Nerven war.Auch in diesem Spiel musste Trainer Dirk Schwerin die Mannschaft auf einigen Positionen neu besetzen. So kam A- Junioren Spieler Christoph Vitt zu seinem ersten Einsatz im Männerfussball als Verteidiger. Stürmer Kervin Kutz, musste wieder auf der rechten Verteidiger Position spielen.

Pommern wollte den Gegner gleich unter Druck setzen und so zu eigenen Fehlern zwingen. Dies gelang in den ersten Spielminuten recht gut und Pastow hatte keine Torschuss möglichkeit. In der 20. Minute wird der Ball in der Vorwärstbewegung verloren. Kevin Kutz kann mit letztem Einsatz den Ball zur Ecke klären. Pastow wird jetzt spielbestimmend und hat mehrere Tormöglichkeiten, scheitert aber an Pommern Keeper Frank Plots oder ist im Abschluss zu ungenau. Ab der 35. Minute spielt Pommern aggressiver und kämpft um jeden Ball. So kann Simon Gurlt sich auf der linken Seite durchsetzen, sein Torschuss wird vom Pastower Verteidiger abgeblockt. 40. Minute erneut hat Pastow das 1:0 auf dem Fuss und wieder ist Frank Plots zu stelle. Im Gegenzug kann sich Christoph Vitt auf der linken Seite durchsetzen. Seine präzise hereingabe in den Strafraum, verwandelt Christian Jahrling zum Führungstreffer für Pommern.1:0.

Auch in der 2. Halbzeit schenken sich beide Mannschaften nichts. Es wird um jeden Ball gekämpft, um dann bei Ballgewinn, schnell den freien Mitspieler in eine gute Position zu bringen. 50. Minute - Handspiel im Strafraum von Pastow - Elfmeter. Danil Rosario verwandelt und es steht 2:0 für Pommern. Pastow brauchte einig Minuten um sich von diesem Schock zu erholen. Ab der 60. Minute hat die Pommernabwehr um Mannschaftskapitän Philip Wiek eine vielzahl von Angriffen abzuwehren.In der 65. Minute stimmt die Zuordnung im Mittelfeld nicht und Pastow erzielt nach zwei gut gespielten direkten Bällen das 2:1. 68. Minute. Sebastian Schulz kann sich auf der linken Seite durchsetzen, sein Schuss aus 12 Metern geht jedoch knapp am Tor vorbei. 75. Minute. Freistoß Pastow. Torentfernung 25 Meter. Der Balll wird hoch in den Strafraum geschlagen und Pastow erzielt per Kopf das 2:2. Anstoß Pommern, der Ball wird direkt nach vorne gespielt. Foul an Sebastian Schulz.Freistoß - Der Ball wird in den Strafraum geschlagen. Der Pastower Torwart kann den Ball nicht weit genug abwehren und Christian Jahrling erzielt überlegt den erneuten Führungstreffer.3:2.

Pastow setzt jetzt alles auf eine Karte und will den Ausgleich erzielen. Die sich nun ergebenen frei Räume in der Pastower Abwehr kann Pommern nicht nutzen um das 4:2 zu erzielen. So auch in der 85. Minute.Überzahl vom FC Pommern Stralsund, nur ein Pastower Verteidiger gegen drei Spieler von Pommern. Doch zum Entsetzen vom Trainer wird der Ball leichtfertig vergeben. In der 90. Minute kann Kevin Kutz seinen Gegenspieler nur durch Foulspiel stoppen. Torentfernung 16 Meter.Torhüter Frank Plots hat keine Möglichkeit um an den Ball zu kommem. 3:3. 94. Minute. Steffen Pompe will den Ball mit letztem Einsatz im Strafraum klären und trifft dabei und Gegner Strafstoß. Gebannt schauen alle Pommernspieler zum Schützen und er schießt kanpp am Tor vorbei. Es bleibt beim 3:3.Endstand.
zurück Erstellt am Montag, 21. Okt 2013

WERDEN SIE SPONSOR

TRAINER GESUCHT

NACHWUCHS GESUCHT

UNSER STANDORT