Klubkasse.de Banner

Die Ü35 des FC Pommern Stralsund ist Verbandspokalsieger

In dem erstmals ausgetragenen Wettbewerb traf unsere Ü35 im Finale auf den VfL Bergen und setzte sich nach einem packenden und spannenden Endspiel mit 7:6 im Elfmeterschießen gegen die Rüganer durch.

...Ein packendes Finale um den Pokal des Fußballverbandes Vorpommern-Rügen lieferten sich am Sonntag in Bergen die Ü35 des FC Pommern und des VfL Bergen. Bereits in der 2. Minute war es Volker Bernstein, der den Bergener Schlussmann mit einem 18 Meter-Schuss prüfte. Zwei Minuten später pfeift der Schiedsrichter Freistoß für den VfL. Der von Birger Lipp aus halbrechter Position getretene Ball findet zum Entsetzen der Stralsunder den Weg ins kurze Eck zum 0:1.

Doch die Pommern-Spieler stecken den Rückstand schnell weg. Nach einem Freistoß von Leuschel in der 6. Minute verfehlt Carsten Schmidt mit einem Kopfball knapp das Tor. In der 9. Minute ist es Mathias Schulz, der den Ball zum 1:1 im Bergener Tor versenkt. Nach einem Foul an Bernstein verwandelt Robert Scholtz den fälligen Elfmeter zum 2:1 für die Pommern. Drei Minuten später Duplizität der Ereignisse im Stralsunder Strafraum. Der Schiedsrichter zeigt wiederum auf den Elfmeterpunkt und Hantscher lässt dem Stralsunder Keeper keine Chance – 2:2.

In der 2. Halbzeit ein ähnliches Bild. Das von vielen Zweikämpfen geprägte Spiel sieht in der Chancenerarbeitung den FC Pommern vorn. Viele Pommern-Chancen werden durch den VFL-Keeper und Latte in der regulären Spielzeit vereitelt. Das bedeutet Verlängerung.

In der Verlängerung versuchen beide Mannschaften den Ball vom eigenen Tor fernzuhalten, um einen Gegentreffer zu vermeiden. Durch eine missglückte Abwehraktion auf der linken Seite kommt der VFL Bergen in Ballbesitz. Die weite Flanke nutzt Lipp aus Nahdistanz zum 3:2 in der 83. Minute. Der VFL jubelt und sieht sich schon als Sieger. Aber der FC Pommern wirft jetzt alles nach vorn und in der 85. Minute ist es Christian Orend, der nach einer Flanke von Schulz zum 3:3 einschießt.

Die Entscheidung fällt im Elfmeterschießen. Beide Torleute halten jeweils zwei Elfmeter und das Zittern geht weiter. Nachdem Pommern-Torwart Holger David den dritten Elfmeter hält ist es Marcello Leuschel, der den entscheidenden Ball unter dem Jubel der Pommern-Spieler und Fans in die Maschen schießt.

Für den FC Pommern Stralsund spielten: Holger David, Marcello Leuschel, Sven Krieger, Jens Broszeit, Torsten Richter, Mathias Schulz, Carsten Schmidt, Robert Scholtz, Volker Bernstein, Torsten Reinert, Christian Orend, Udo Thürk, Robert Saffran, Henrik Mertens und Gottfried Person.
zurück Erstellt am Freitag, 27. Sep 2013

WERDEN SIE SPONSOR

TRAINER GESUCHT

NACHWUCHS GESUCHT

UNSER STANDORT