Klubkasse.de Banner

Der FCP entscheidet Duell im Abstiegskampf für sich

 


Unter dem Motto "Den Kampf um die Klasse gemeinsam kämpfen" motivierten die Fans des FC Pommern Stralsund ihre Mannschaft im Abstiegskampf mit einem extra angefertigten Spruchband. 

 

Mit diesem zusätzlichen Motivationsschub gingen die Hausherren ins Spiel und zeigten von Beginn an, dass sie dieses wichtige Spiel unbedingt gewinnen wollten.

Sehr Konzentriert und starken Pressing erspielte sich die Pommernelf einige Eckbälle und kam dem Tor der Hagenower gefährlich nahe. 

Kapitän Christian Orend hatte in der 7.Spielminute die erste große Chance die Führung zu erzielen, schoss den Ball jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei.

Unbeirrt davon spielten die Hausherren immer weiter nach vorn und wurden in der 21. Spielminute endlich belohnt. Simon Gurlt passte das Leder gekonnt zu Martin Otto, der zum verdienten 1:0 für den FCP einschob. 

Euphorischer Jubel bei den Fans und wichtiger Lohn für die Arbeit des Teams. 

Auch in der Folge ließen die Sundstädter dem Gegner keinen Platz. Frühes attackieren und schnelles umschalten sorgte dann folgerichtig dafür, den Spielstand noch vor der Hz. zu erhöhen. Christian Orend setzte sich durch und netzte zum wichtigen 2:0 ein. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

 

Die zweite Hälfte begann wie die erste endete, Pommern bestimmte das Spiel. In der 51.Spielminute war es erneut der glänzend aufgelegte Martin Otto, der den Spielstand mit seinem zweiten Tor zum 3:0 erhöhte. Unermüdlich spielte der FCP immer weiter nach vorn, ließ jedoch die weiteren Chancen ungenutzt. 

Zehn Minuten vor dem Ende musste Marcel Nierstenhöfer das erste Mal hinter sich greifen. Hagenow mit dem 3:1.

Leichte Angst machte sich bei den Fans breit. Verspielte die Pommernelf schon zu oft eine Führung. 

Heute ließ die Mannschaft jedoch keine Zweifel zu und man spielte die letzten 10 Minuten ruhig zu Ende.

Ein völlig verdienter Sieg des FC Pommern Stralsund und wichtige drei Punkte gegen den direkten Tabellennachbarn. 

 

Am Montag geht es bereits weiter, viel Regeneration bleibt also nicht. Gegner ist dann der Torgelower FC Greif. Anstoß ist um 14 Uhr in der Primus Arena.

 

zurück Erstellt am Sonntag, 16. Apr 2017

WERDEN SIE SPONSOR

TRAINER GESUCHT

NACHWUCHS GESUCHT

UNSER STANDORT