Klubkasse.de Banner

U15 mit Heimniederlage gegen Neubrandenburg

 


Neubrandenburg drückte Pommern von Beginn an in die eigene Hälfte. So ergaben sich drei Chancen für Neurbandenburg, die jedoch für Torwart Erik Wegner leichte Beute waren.
In der 6.Minute Ballgewinn an der Mittellinie durch Paul Sternke der den Pass in die Tiefe zum mitlaufenden Jacob Phillippen spielte. Dieser mit einer schönen Direktabnahme die unter der Latte einschlug, das 1:0 für Pommern.
Eine Minute später wieder Ballgewinn durch Paul Sternke, dieser schloss gleich ab doch verfehlte das Tor knapp am linken Pfosten. In 15.Spielminute eine Riesenchance für Neubrandenburg, die Erik Wegner rechts aus der Ecke rauskratzte. Neun Minuten später wird Jacob Philippen nach einem Pass durch Tom Felgenhauer freigespielt. Philipppen ohne Druck im Abschluss und somit leichte Beute für den Gästekeeper. 26.Spielminute stand plötzlich Paul Sternke alleine vor dem Torhüter, nachdem er seinem Gegner überlaufen hat, jedoch vereitelt vom Torhüter.
Drei Minuten vor der Halbzeit gab es einen Eckball für Neubrandenburg. Die Ecke wird ausgeführt und durch einen Neubrandenburger verlängert und der zweite Neubrandenburger köpfte den Ball per Bogenlampe ins rechte Eck. In der Folge nochmal Torchancen für Pommern. Erst verpasst Aaron Bielesch die Führung und kurze Zeit später Levi Ohm per Freistoß der knapp am linken Pfosten vorbei ging. Somit ging es mit 1:1 in die Halbzeitpause.

Pommern startete nicht gut in die zweite Halbzeit, ein schnell ausgeführter Freistoß wurde genau in die Füße des Gegners gespielt und eröffnete so die nächste Torchance für den FCN. In der 41.Minute dann die sich andeutende Führung für die Gäste. Ein Abschluss aus kurzer Distanz, den Erik Wegner noch gut parieren konnte, im Nachschuss aber keine Chance mehr hatte. Eine Minute nach seiner Einwechslung hatte Kevin Kuhn die große Chance zum Ausgleich. Sein Schuss vom rechten 5 Meter Raum wurde leider geblockt. Auch im zweiten Versuch traf Paul Sternke nicht den Ball. In der 55.Spielminute war der Drops gelutscht. Die Pommern Jungs hatten kein Zugriff in der Zentrale und gewährten dem FCN den Torschuss aus 18 Metern, der unhaltbar ins untere rechte Eck einschlug. So hieß es am Ende 1:3.

Absolut verdiente Niederlage unserer Pommern Jungs, der FCN war die bessere Mannschaft am heutigen Tage.


 
zurück Erstellt am Sonntag, 26. Mär 2017

WERDEN SIE SPONSOR

TRAINER GESUCHT

NACHWUCHS GESUCHT

UNSER STANDORT