Klubkasse.de Banner

B- und C-Juniorinnen starten erfolgreich in die Hallensaison!

 

Am Samstag feierte die Mädchenabteilung des FC Pommern Stralsund in der Sarnow-Halle ihre alljährliche Weihnachtsfeier. Mit Eltern, Geschwistern und Trainern konnten sich die Mädchen des Vereins auf dem Parkett nicht nur im Fußball messen. Erfreulich war wachsende die Teilnehmerzahl an dieser jährlichen Veranstaltung. Der Abteilungsleiter Mädchenfußball des FC Pommern Stralsund, Marcus Wolff, begrüßte 40 Mädchen, die inzwischen aktiv beim FC Pommern dem Ball hinterher jagen.
Mit drei Mädchenteams haben die Stralsunder im Kreis NVP/Rügen ein Alleinstellungsmerkmal, welches in den letztes Jahren gewachsen ist und weiter wachsen soll. Die Trainer der F-, D- und C/B- Mädchen sind immer auf der Suche nach fußballbegeisterten Mädchen. 
Nach der Weihnachtsfeier stand für die B- und C-Juniorinnen noch eine Reise nach Rostock auf dem Programm. Beim Frauen- und Mädchen Cup des SV Hafen Rostock sollte für die Pommern-Mädchen der Startschuss zur Hallensaison erfolgen. Aufgrund einer Vielzahl von Mädchen war es Trainer Sebastian Sachon möglich, sowohl bei den B-Juniorinnen als auch bei den C-Juniorinnen an den Start zugehen. Die älteren B-Mädchen trafen in der Gruppenphase auf den FSV Schwerin, Anker Wismar 1 und Hafen Rostock. Nach einer Auftaktniederlage gegen Schwerin (1:3), kamen die Mädchen immer besser in Schwung und konnten mit zwei Siegen gegen Wismar (2:0) und Hafen Rostock (4:1) das Halbfinalticket buchen. Gegner im Halbfinale war das Team von Anker Wismar II. In dieser Begegnung zeigten die Mädels ihr bestes Spiel an diesem Tag. Drei schön herausgespielte Tore und eine gute Abwehrarbeit waren die Grundsteine für ein klaren 3:0-Sieg. Im anschließenden Finale waren erneut die Schweriner der Wiederpart der Stralsunder. Dieses Finale endete am Ende ausgeglichen 2:2 und musste im Neunmeterschießen entschieden werden. Hier zeigte sich abermals, dass der FC Pommern sich auf seine sehr gute Torhüterin Frike verlassen kann. Einen Strafstoß hielt sie, um anschließend den entscheidenden Schuss cool zum Turniersieg im Tor unter zubringen. Am Ende ein verdienter Turniersieg der Mädels des FC Pommern, die sich im Turnierverlauf immer mehr steigerten. Parallel zu den B-Mädchen spielten auch die C-Mädchen mit 6 Teams im Modus Jeder gegen Jeden ihren Sieger aus. Auch hier zeigten die Stralsunderinnen, ausgenommen von Auftaktspiel gegen den Gastgeber Hafen Rostock(2:2), eine hervorragende Turnierleistung. Alle Turnierspiele wurden überlegen gestaltet und gewonnen. Wenn man den C-Mädchen einen Vorwurf machen kann in diesem Turnier, dann ist es die Chancenauswertung. Eine Vielzahl guter Möglichkeiten blieb in den gesamten Spielen ungenutzt. So mussten die FCP-Mädchen am Ende aufgrund von Punkt-, Torgleichheit wie die B-Mädchen ins Neunmeterschießen gegen den SV Hafen Rostock. Leider hatten die jüngeren hier das Glück nicht auf ihrer Seite und mussten sich den Rostockerinnen geschlagen geben. Aber auch auf dem 2. Platz können die Mädchen stolz sein, machten sie doch den Turniertag für die Mädchenabteilung des FC Pommern Stralsund so richtig rund. Bei der Siegerehrung holte der FC Pommern durch Sina (Beste Torhüterin C-Mädchen) und Lara (Beste Spielerin B-Mädchen) auch zwei Einzellauszeichnungen an den Sund.
Ein großer Dank der Mädchen an die Eltern, nicht nur fürs fahren und anfeuern, sondern auch fürs Sitzfleisch. Die Pommern-Eltern durften ganze sechs Stunden Rostocker Hallenluft genießen. 

Ergebnisse C-Mädchen:
Hafen Rostock 2:2
BSC Marzahn 2:0
Eintracht Lüneburg 5:0
FC Rastow 4:0
Friedrichshägener SV 4:0

Kader B-Mädchen (Tore):
Frieke Bentert (TW), Wiebke Gustmann (1), Lara Montzki (3), Phia Meien (2), Jessica Siegel (4), Johanna Heindel (1), Nikola Frenzel, Charline Runge (1)

Kader C-Mädchen (Tore):
Sina Wolff (TW), Wiebke Gustmann (4), Lara Montzki (4), Emy Pries, Alexia Dan, Hanna Otto (3), Hannah Wiedemann (3), Meike Gebauer (3)
zurück Erstellt am Dienstag, 20. Dez 2016

WERDEN SIE SPONSOR

TRAINER GESUCHT

NACHWUCHS GESUCHT

UNSER STANDORT