Klubkasse.de Banner

Pommern II bleibt zum 11. Mal unbesiegt

 

Der FC Pommern Stralsund II bleibt zum 11. Mal in dieser Saison unbesiegt und trotzdem konnte man nach dem Abpfiff in keine zufriedenen Gesichter blicken. Zum wiederholten Mal hatte man einen Gegner klar beherrscht und trotzdem nicht gewonnen. 
 

Der FC Pommern spielte von Anfang an dominant und erspielte sich Chancen im 5 Minutentakt. Die spielstarken HSG Uni Kicker waren bemüht im schnellen Umschaltspiel die Pommern zu beeindrucken. Mehr als zwei Torabschlüsse, die von den Pommern im letzten Moment geklärt werden konnten, ließ die Pommern Defensive jedoch in der 1. Halbzeit nicht zu.

Bereits nach fünf Minuten hatte Erik Pagels die Chance seine Farben in Führung zu bringen. Freigespielt am 16-Meterraum konnte der Greifswalder Torwart jedoch den Torschuss parieren. Eine Angriffswelle nach der anderen rollte nun in Richtung Greifswalder Tor. In der 12.Minute flankte Martin Kunkel nach einer Ecke den Ball in den Strafraum. Den Kopfball setze Paul Becker an die Latte. Immer wieder kamen die Pommern über ihre schnellen Außen Jerome Stranka und Max Becker in den Rücken der Greifswalder Abwehr. In der 17.Minute setzte sich Jerome Stranka auf der linken Seite durch. Über mehrere Stationen landete der Ball am 5-Meter-Raum beim Einschuss bereiten Paul Becker. Doch sein Schuss aus spitzen Winkel konnte der starke Greifswalder Torwart parieren. In der 23.Minute setzt sich Paul Becker im 1:1 im Strafraum der Greifswalder stark durch. Freistehend vorm Torwart konnte dieser mit einer Fußparade die Chance vereiteln. Zwei Minute später setzt Erik Pagels zu einem Solo aus der eigenen Hälfte an. Am Strafraum düpiert er seinen Gegenspieler. Sein Schuss konnte der Torwart mit einer Glanzparade gerade noch um den Pfosten lenken. In der 35.Minute war es dann Max Becker, der auf der rechten Seite zu einem Solo ansetzte. Sein Schuss verfehlte das Ziel jedoch knapp. In der 45.Minuten wurden dann endlich die Angriffsbemühungen belohnt. Über mehreren Stationen landete der Ball bei Dirk Schlünz. Sein Schlenzer ins Eck kam für den Greifswalder Torwart zu überraschend. So ging es mit einem hochverdienten 1:0 in die Halbzeitpause.
 

Die Pommern nahmen sich in der Halbzeitpause vor, in der zweiten Halbzeit dort weiter zu machen, wo sie in der Ersten aufgehört hatten. Doch die Pommern fingen an, das Ergebnis zu verwalten und ließen die Zielstrebigkeit der 1.Halbzeit vermissen. Die Greifswalder gewillt ihre Chance zu nutzen, kamen dadurch besser ins Spiel. Ohne jedoch große Torgefahr auszustrahlen. Es reichte eine Unaufmerksamkeit in der 67.Minute. Mit einem Schuss aus 18 Metern erzielten die Greifswalder das 1:1. Die Pommern wechselten in der 70.Minute nochmal doppelt ein und verstärkten ihre Offensive. Aber alle Bemühungen waren nur ansatzweise gefährlich und die Greifswalder konnten sich auch keine weiteren Torchancen erspielen.

So blieb es am Ende beim 1:1 und der Erkenntnis, dass nicht die Anzahl der Torchancen ein Spiel entscheidet und ein Spiel aus zwei Halbzeiten besteht.
 

Am 3.12.17 geht es nun für die Pommern im Nachholspiel zum FSV Garz. Dort heißt es mit einem Sieg, auf dem 2. Tabellenplatz zu überwintern.



Aufstellung

FC Pommern Stralsund: Oliver Sund, Bruno Becker, Hendrik Burke, Rico Peschel, Paul Berndt (60' Paul Scholz), Jerome Stranka, Dirk Schlünz (70' Kevin Kutz), Erik Pagels (70' Martin Otto), Max Becker, Martin Kunkel, Paul Becker

 

zurück Erstellt am Sonntag, 27. Nov 2016

WERDEN SIE SPONSOR

TRAINER GESUCHT

NACHWUCHS GESUCHT

UNSER STANDORT