Klubkasse.de Banner

FC Pommern beendet Niederlagenserie

 

Zum 10.Spieltag empfing der FC Pommern Stralsund den Rostocker Fußballclub. Die Gäste reisten als Tabellensechsten an den Sund. Für den FCP wurde es als Tabellenletzter langsam Zeit Punkte einzufahren.

Das Spiel begann mit offenem Visier auf beiden Seiten. Pommern drückte und zwang den Gegner zu einem Foul. Die erste Chance somit schon nach fünf Minuten durch einen Freistoß von Christoph Vit. Dieser jedoch drei Meter über das Tor.
Jetzt der RFC am Zuge. Die Abwehr von Manuel Kraft machte keinen guten Eindruck in dieser Situation und Marcel Nierstenhöfer muss in aller höchster Not parieren.
In der 19.Minute kam Steffen Pompe mit nach Vorne. Er setzte sich gut durch, doch es bleibt bei einer gute Möglichkeit. In der Folge flachte das Spiel ab. Große Löcher im Pommern-Mittelfeld ermöglichten den Gästen immer wieder Chancen. Diese aber nicht zwingend und somit glücklich für Stralsund.
Drei Minuten vor der Halbzeit erhält Ramadan noch die gelbe Karte für ein taktisches Foul.

Zur zweiten Halbzeit kam Rostock offensivmotiviert auf das Spielfeld. Pommern lies sich zurück drängen, die Gäste aber ohne Torerfolg.
Das Spiel verlagerte sich mehr und mehr in das Mittelfeld, wo der RFC das Spiel bestimmte und die Hausherren verteidigte.  Das auch mal mit nicht ganz legalen Mitteln. Vier Spieler vom FCP bekamen in den zweiten 45.Minuten die gelbe Karte.
Um neues Leben in das vor sich hin plätschernde Spiel zu bringen wechselte Trainer Jens Dowe. Max Winkler kam in der 63.Minute für Ramadan und Tom Thiele in der 71.Minute für Christian Sauck.
Besagter Max Winkler hatte in der 86.Minute, nach starke Pass von Lindberg, die größte Chance zum Tor für die Stralsunder. Der Rostocker-Keeper jedoch schneller am Ball.
Danach passierte nichts mehr und das Spiel endete Remis.

Nach sieben Niederlagen in Folge wurde diese schwarze Serie endlich gebrochen. Nun heißt es weiter Punkte sammeln.




Foto: Wenke Büssow-Krämer

 
zurück Erstellt am Samstag, 29. Okt 2016

WERDEN SIE SPONSOR

TRAINER GESUCHT

NACHWUCHS GESUCHT

UNSER STANDORT