Klubkasse.de Banner

Eine starke Halbzeit reichte nicht zum Sieg

 

Am 5. Spieltag kam es zur Begegnung zwischen dem FC Pommern II und dem SV Putbus. Mit einem Sieg wollte der FC Pommern die Tabellenspitze behaupten.

Es lief die 3. Minute und der Schiedsrichter entschied auf Handelfmeter für den SV Putbus. Martin Holzheier ahnte zwar die Ecke, doch den frühen Rückstand konnte er nicht verhindern. 
Dieses Tor spielte den Pubusern voll in die Karten. Putbus ließ sich tief in die eigene Hälfte fallen und suchte seine Chance im schnellen Umkehrspiel. Der FC Pommern machte das Spiel fand aber nicht die richtigen Mittel gegen den tiefstehenden Gegner. Immer wieder wurde zu hektisch in die Spitze gespielt, die Bälle zu schnell hergeschenkt.
Trotzdem hatten die Pommern Chancen zum Ausgleich. Die Beste in der 15. Minute als ein Angriff über die rechte Seite an der Latte landete.
Mitten in diese Druckphase fiel dann in der 22. Minute das vermeidbare 0:2. Eine harmlose Hereingabe von der rechten Seite konnte von Hendrik Burke nicht geklärt werden und ein Putbuser Stürmer stand plötzlich frei vorm Pommern-Keeper. Konnte Martin Holzheier den ersten Schuß noch abwehren, war er gegen den Nachschuß jedoch machtlos.
Pommern versuchte alles, ein schnelles Anschlußtor noch vor der Halbzeit zu erzielen. Doch alle Versuche wurden Opfer der vielbeinigen Putbuser Abwehr. So ging es erstmals in dieser Saison mit einem Zweitorerückstand in die Halbzeitpause.

In der Halbzeitanalyse schworen sich die Pommern nochmal ein, um das gegnerische Defensivbollwerk zu knacken.

In der zweiten Halbzeit spielte nur noch eine Mannschaft, die des FC Pommern. Der SV Putbus erspielte sich in der 2. Halbzeit keine nennenswerte Chance mehr. Da war es nur eine Frage der Zeit bis der Anschlußtreffer fallen sollte. So in der 50. Minute als Paul Becker im Strafraum freigespielt wurde und er flach ins lange Eck verwandelte. 
Das Tor war das Signal zu einer Aufholjagd und einer Vielzahl von Torchancen im 5-Minutentakt. In der 68. Minute dann der hochverdiente Ausgleich. Wieder war es Paul Becker, der nach schöner Kombination über Felix Klein und Martin Otto das 2:2 erzielte. 
Beim SV Putbus schwanden nun auch noch die Kräfte und der FC Pommern wollte jetzt noch mehr. Es dauerte jedoch bis zur 90. Minute als Alexander Jungnickel im Strafraum gefoult wurde und der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte. 
Paul Becker übernahm Verantwortung. Doch sein Schuß wurde vom Putbuser Torwart gehalten.

Eine starke 2. Halbzeit reichte nicht um alle 3 Punkte am Sund zu belassen.  Pommern hatte 2 Punkte verloren, bleibt aber Tabellenführer. 
Am nächsten Samstag geht es zum Greifswalder SV Puls. Auf ungeliebten Kunstrasen will man sich die verloren 2 Punkte zurückholen.


Aufstellung

FC Pommern Stralsund: Martin Holzheier, Paul Scholz, Hendrik Burke, Sebastian Gabriell, Arbe Wedel, Martin Kunkel (75' Alex Wollna), Dirk Schlünz (55' Alexander Jungnickel), Martin Otto, Jerome Stranka, Richard Olthoff (55' Felix Klein), Paul Becker


Foto: Bernd Tesch
zurück Erstellt am Dienstag, 20. Sep 2016

WERDEN SIE SPONSOR

TRAINER GESUCHT

NACHWUCHS GESUCHT

UNSER STANDORT