Klubkasse.de Banner

Paul Becker erzielt 5 Tore am Stück

 

Zum zweiten Heimspiel der Saison trafen in der Jahnsportstätte der FC Pommern Stralsund II und Empor Sassnitz aufeinander. Der Empor Sassnitz kam mit einem 2:0 Auswärtssieg gegen SV Baabe im Gepäck an den Sund. Die Stralsunder waren also gewarnt, die Saßnitzer nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.
 

Empor Sassnitz begann auch couragiert und attackierte den Pommernspielaufbau frühzeitig. Pommern Stralsund brauchte 20 Minuten, um sich auf diese Spielweise einzustellen. Jedoch stand es zu dem Zeitpunkt bereits 1:0 für die Saßnitzer Mannschaft. Der Torschütze vom Dienst Tim Essner wurde in der 14. Minute steil geschickt, der dann alleine vor Torhüter Oliver Sund auftauchte und diesem keine Abwehrchance ließ.

Doch die Pommern zeigten Moral und kamen eindrucksvoll zurück ins Spiel. Dank auch eines an diesem Tag überragenden Paul Becker drehte die Mannschaft bis zur Pause das Spiel auf 4:1. Alle vier Tore erzielte Paul Becker damit einen lupenreinen Hattrick.

Nun lief die Spielmaschine des FC Pommern auf Hochtouren und man stellte sich besser auf die Rüganer ein. Immer wieder stellten die Angriffe über die schnellen Außen Jerome Stranka und Max Becker und das erfahrene Zentrum über Dirk Schlünz und Martin Otto die Sassnitzer Hintermannschaft vor Probleme. Bis zur Halbzeit blieb es aber beim 4:1.
 

In der 2. Halbzeit versuchten die Sassnitzer mit einem schnellen Tor nochmal ins Spiel zurückzufinden. Doch es war nur ein Strohfeuer. Die Pommern ließen sich diesmal nicht aus der Abwehr locken und behielten die Spielkontrolle.

Mit seinem 5. Tor in der 62. Minute von Paul Becker war dann auch der letzte Funke Hoffnung bei den Saßnitzern erloschen.

Der FC Pommern erhöhte nochmal die Schlagzahl und erspielte sich eine Torchance nach der anderen. Die Gäste konnten sich keine nennenswerten Torchancen mehr herausspielen. 

In der 65. Minute war es dann Martin Kunkel, der das Ergebnis auf 6:1 hochschraubte. Wieder einmal hatten sich die Pommern mit mehreren Passpassagen durch die Abwehr gespielt, so dass Martin Kunkel nur noch den Torwart vor sich hatte.

Das 7:1 in der 72. Spielminute erzielte dann der eingewechselte Richard Olthoff. Weitere Chancen wurden nicht genutzt, so dass am Ende bei diesem Ergebnis blieb.


Aufstellung

FC Pommern Stralsund: Oliver Sund – Paul Scholz (71' Hendrik Burke), Rico Peschel, Adrian Hogreve, Bruno Becker – Max Becker, Martin Otto, Dirk Schlünz, Jerome Stranka, Martin Kunkel (71' Alexander Jungnickel) – Paul Becker (65' Richard Olthoff)



 

zurück Erstellt am Donnerstag, 01. Sep 2016

WERDEN SIE SPONSOR

TRAINER GESUCHT

NACHWUCHS GESUCHT

UNSER STANDORT