Klubkasse.de Banner

FCP Oldies gewinnen Pokal

 

 

Sie haben ihre Pflichtaufgabe erfüllt. Mit 1:0 siegten die Oldies des FC Pommern Stralsund im Fußball-Pokalfinale über die SG Empor Richtenberg. Dabei hielten die Favoriten das Spiel allerdings lange offen. Eine Partie auf Augenhöhe verfolgten die rund 200 Zuschauer in der ersten Halbzeit, in der die Spieler zu wenig über die Flügel aktiv wurden.
 

In der 13. Minute hatte Pommern-Kapitän Volker Bernstein eine erste Chance, die jedoch knapp übers Ziel hinausging. Auch Robert Kuse passte seinen Distanzschuss nur zwei Minuten später am Pfosten vorbei. In der 20. Minute folgte dann der Moment, der dieses Spiel schon hätte entscheiden können.

Nach einem Foul an Nico Vanek, entschied der Schiedsrichter strittig auf einen Elfmeter aufgrund eines angeblichen Handspiels. Doch hatte der Fußballgott hier wohl ein Einsehen und schickte den Ball von Rene Budnowski rechts am Tor vorbei. Somit blieb das Spiel weiter offen und es endete eine Halbzeit, in der sich beide Mannschaften nichts schenkten.

In der zweiten Hälfte versuchte Pommern-Coach Norbert Peters mit einigen Umstellungen das Spiel zu beleben und mehr Druck auf die Richtenberger ausüben zu können, was auch teilweise gelang. Allerdings ging der nächste Versuch von André Hatting halb rechts übers Tor hinaus und auch die Flanke, die über Mathias Schulz von Robert Kuse per Kopfball das Netz anpeilte, blieb beim starken Richtenberger Keeper Robert Lembke hängen. Doch in der 60. Minute entschied Kuse mit seinem Treffer zum 1:0 endgültig die Partie.

„Unterm Strich war das zwar kein hochklassiges Spiel – ein typisches Pokalspiel eben – aber letztlich ein verdienter Sieg“, meinte ein erleichterter Trainer Peters. Da kann auch Andreas Gräning nur noch gratulieren. „Die Marschroute war, 100 Prozent zu geben, was auch alle getan haben. Wenn wir den Elfmeter reingemacht hätten, hätte das Spiel vielleicht einen anderen Verlauf genommen. So war das glücklichere Ende bei den Pommern“, so der Richtenberger Trainer. „Dennoch bin ich zufrieden mit der Saison und stolz auf die eingeschworene Truppe.“
 

Für den FC Pommern Stralsund spielten: TW Holger David, Svend Krieger (49. Marcelo Leuschel), Jens Broszeit (70. Stefan Latzko), Andreas Thurow (36. André Hatting), Mathias Schulz, Nico Vanek, Robert Kuse, Torsten Reinert, Christian Sauck, Volker Bernstein, Stephan Fischer

zurück Erstellt am Freitag, 20. Mai 2016

WERDEN SIE SPONSOR

TRAINER GESUCHT

NACHWUCHS GESUCHT

UNSER STANDORT