Klubkasse.de Banner

Pommern siegt in Neustrelitz

 

 

Bei tropischen Temperaturen auf einem ungewohnten Kunstrasenplatz begann unser FC P sehr konzentriert. Der Aufsteiger aus Neustrelitz bemühte sich zwar aber eine herausragende defensive Leistung ließ wenig zu. Auch die Offensive wusste ziemlich schnell zu überzeugen. Gleich mit der ersten Ecke brannte es im Strafraum des Aufsteigers. Patrick schrammte aber um mm am Ball vorbei.
Ein gefährlichen 18 m Schuß der TSGler konnte Robert Scheel aber nach 20 min sicher entschärfen. Danach war aber erst mal Ende mit Torchancen für Neustrelitz. Manuel und Patrick hatten hinten den Laden im Griff und nach vorne ging jetzt die Post ab. Nach gut 25 min wird Tom Thiele außen frei gespielt. Sein perfekt getimten Pass auf Michi Lindberg wird gerade noch so geblockt. Keine 2 Minuten später wieder Alarmstufe ROT im Gastgeberstrafraum. Dimar spielt auf den quirligen Michi. Kurz entschlossen zieht er ab. Doch dieser Schuß wird geblockt. Den Nachschuß kann leider Kapitän Christian Orend auch nicht im Tor unterbringen.

Ein Freistoß aus 30 m brachte kurze Entlastung für die Heimelf und dann war der FC P wieder am Drücker. In der 35. min tanzte Dimar seinen Gegenspieler aus und passte cm genau auf Michi Lindberg. Der vollendete im Stile eines Gerd Müllers. 1:0 . Nein doch nicht. Der Schiri entschied bei Dimars Pass auf aus. Schade. Und das hätte sich fast gerächt. In der 37. min entblößte man durch einen schnell ausgeführten Freistoß der Neustrelitzer die komplette Hintermannschaft der Pommern. Pommernkeeper Scheel war aber aufmerksam und vereitelte die bis dahin einzige hochkarätige Chance der TSGler. Leider verletzte er sich kurze Zeit später unglücklich und mußte ausgewechselt werden . Gute Besserung Robert. Dann war Halbzeit.

Besser kam die Reserve der Neustrelitzer aus der Kabine. In der 47. min unterschätzt Alex einen langen Ball. Seinen aufs Tor stürmenden Gegenspielenden kann er nur noch festhalten. Gott sei Dank blieb der Pfiff des Schiris aus . Glück für Pommern. Nach einer Stunde wechselte Pommerns Trainer Kuse. Der gut spielende Tom Thiehle wurde gegen Daniel Hartz ausgetauscht was sich sofort auszahlen sollte. 4 Minuten später spielte Dimar einen genialen Pass in die Spitze. Joker Hartz erkannte gedankenschnell die Situation, überlupfte den 2,10 Hühnen im Tor der Heimmannschaft und brachte seine Mannschaft mit 1:0 in Führung.
Die Pommern blieben konzentriert. Hinten bombensicher und nach vorne immer brandgefährlich bestimmten sie fortan das Geschehen. Das wir auch gut Kontern können zeigte sich in der 74. min. Keeper Sund schmetterte eine Ball 50 m weit auf Michi. Der spielte direkt in den Lauf von Commander Orend. Seinen haargenauen Pass brauchte Hartzer nur noch über die Linie drücken. 2:0. Fast wäre Daniel noch das 3. Tor geglückt, doch leider traf er eine Ramadan Flanke nicht richtig.

Dann war Schluß und unsere Pommern konnten mit ihren 20 mitgereisten Fans einen vollkommen verdienten Auswärtssieg feiern.

Jetzt gilt es am nächsten Sonnabend gegen Anklam nachzulegen.

 

zurück Erstellt am Samstag, 22. Aug 2015

WERDEN SIE SPONSOR

TRAINER GESUCHT

NACHWUCHS GESUCHT

UNSER STANDORT