Klubkasse.de Banner

2.Herren gewinnen "kleines" Derby

 


 
Im ersten Saisonspiel 15/16 traf die zweite Mannschaft des FC Pommern im kleinen Derby auf die Verbandsliga-Reserve aus Grimmen. Vor allem für den neuen Trainer unserer Zweiten, Ingo Plewka, war dies ein guter Gradmesser, um zusehen wo, das eigene Team nach der Vorbereitungszeit steht. Auf dem bestens hergerichteten Rasen in der Jahnsportstätte fanden die Stralsunder besser in die Begegnung als der Gast aus Grimmen.
 
Die Pommernspieler zeigten sich wacher und in den Zweikämpfen zumeist bissiger als das Gästeteam. Bereits in der 10. Minute verpasste der stark aufspielende Martin Otto mit seinem Torschussversuch das Ziel nur knapp. Ein paar Minuten später hatte Stürmer Paul Becker gleich zweimal die Führung auf dem Kopf. Jedoch ging zunächst sein Kopfball knapp übers Tor und anschließend konnte der Grimmener-Keeper einen weiteren Kopfball Beckers von der Linie kratzen. 
 
Anschließend sollte die Heimmannschaft aber für ihre Offensivbemühungen belohnt werden. Nach guten Pass von Oldie Sebastian Gabriel, drang Alex Wolna in den Grimmener Strafraum, legte quer auf Otto und dieser sorgte für die verdiente 1:0-Führung. Keine fünf Minuten später war Mittelfeldmotor Gabriel auf und davon, konnte sich im 1:1 seines Gegenspielers erledigen und schloss aus 11 Metern eiskalt zum 2:0 ab. Nun lief fast alles rund bei den Stralsundern. Zehn Minuten vor der Pause wurde Christian Sauck perfekt in Szene gesetzt und war auf seinem Weg zum 3:0 nicht mehr von den Gästespielern aufzuhalten. 
 
Mit dem Pausenpfiff vergibt Wolna noch mal eine gute Einschussmöglichkeit, aus spitzem Winkel verzog er den Ball knapp am Tor vorbei. Gleich nach der Pause dann der wohl der endgültige KO-Schlag für den SV aus Grimmen. Nach einer Freistoß-Flanke reagiert Becker am schnellsten, mit dem Rücken zum Tor bekommt er den Ball vor die Füße und schlenzt aus der Drehung den Ball in die Maschen (4:0). 
 
Obwohl das Spiel entschieden war ergaben sich weiter gute Möglichkeiten für das Heimteam. Die eingewechselten Jerome Stranka und Paul Scholz scheiterten allerdings jeweils bei ihren Versuchen. Die Grimmener versuchten nun auch wieder mehr ins Geschehen einzugreifen. Aber vieles blieb beim Gast heute Stückwerk. Nach einer Passstafette im Mittelfeld fand sich Stranka als dankbarer Abnehmer am langen Pfosten und markierte das 5:0. 
 
Die letzte Aktion in der Partie war die größte Torchance der Gäste kurz vor Spielende. Eine verunglückte Rückgabe konnten die Grimmener, nach dem bereits der FCP-Keeper Höhle ausgespielt war, nur an den Pfosten setzen. Den Abpraller konnte Verteidiger Arne Wedel dem einschussbereiten Grimmener vom Fuß nehmen und somit die Situation klären. 
 
Mit dem Schlusspfiff stand ein verdienter 5:0-Erfolg zu Buche gegen eine an diesem Tag sicher nicht in Bestform befindliche Grimmener. Nun gilt es diese gute Leistung im nächsten Auswärtsspiel in Kandelin zu bestätigen.
 
Bedanken möchte sich das Team bei den Fans des FC Pommern, die mit einem reichhaltigen Frühstück für den perfekten Start des Teams am Vormittag gesorgt hatten.


Aufstellungen:

FC Pommern Stralsund II
Höhle, Lewerenz, Marmulla (74min Selonke), Wolna, Deffge, Otto, Sauck (46min Stranka), Wedel, Becker, Gabriel, Jungnickel (60min Scholz), 

Grimmener SV
Junge, Wolff, Lehmann, Müller, Bielisch (46min Gau), Boy, Block, Wehlitz, Krüger, 70mij Krüger), Totz, Schneider (46min Oberländer)

Tore: 
1:0 24min Otto
2:0 30min Gabriel
3:0 37min Sauck
4:0 47min Becker
5:0 73min Stranka
zurück Erstellt am Dienstag, 18. Aug 2015

WERDEN SIE SPONSOR

TRAINER GESUCHT

NACHWUCHS GESUCHT

UNSER STANDORT