Klubkasse.de Banner

U17 mit Heimsieg

 

Von Anfang bis Ende ereignete sich im Paul-Greifzu-Stadion eine sehr einseitige Partie. 
Die Gäste beschränkten sich das ganze Spiel auf massive Defensivarbeit und kamen nur durch Konzentrationsfehler des FCP zu Tormöglichkeiten. 
Pommern mit gefühlten 90% Ballbesitz, versuchte es immer wieder über die Flügel das Ribnitzer Bollwerk zu knacken, hatten jedoch ihre Probleme sich klare Torchancen herauszuspielen. Gerade die erste Viertelstunde war sehr zäh und spielerisch kein Leckerbissen. 
In der Folge konnte sich die U17 bessere Torchancen erarbeiten, doch Hallenberger, Grawe und Bergmann konnten diese nicht in Tore ummünzen. 
Pommern rannte immer wieder an, scheiterte aber oftmals an sich selbst oder an Gästekeeper Vagt. 
Vor der Pause ging es dann Schlag auf Schlag. Nach schönem Doppelpass mit Hallenberger vollendete Hoffmann trocken zum wichtigen Führungstreffer. Keine zwei Minuten später erhöhte Bergmann nach einer Ecke für seine Mannschaft auf 2:0. 
Mit dem letzten Angriff der ersten Halbzeit verkürzten die Gäste auf 2:1.
Nach einer Flanke von der Mittellinie setzte sich Dudde im Strafraum durch und erzielte den überraschenden Anschlusstreffer. 

In der zweiten Halbzeit veränderte sich nicht viel, Pommern in Ballbesitz und Chancen für mehrere Spiele, der PSV mit der ganzen Mannschaft vor dem Strafraum versammelt. Das machte das ganze Spiel wenig attraktiv und für die U17 des FC Pommern schwierig hinter die letzte Linie zu kommen um sich in eine gute Position bringen zu können. 
In der 44min fasste sich Hochbaum nach einem schönen Dribbling über links ein Herz und markierte mit einem sehenswerten Distanzschuss das 3:1. 
Danach ließen die Gäste mehr und mehr nach und ermöglichten dem Gastgeber weitere Chancen auf ein höheres Ergebnis. 
Wie aber in den letzten Wochen und Monaten gab sich die U17 zufrieden und spielte ihre Angriffe nicht mehr konzentriert und zielstrebig zu Ende. 
In der 54min ein "Zaubertor" von Grawe zum 4:1. Mit einer direkt verwandelten Ecke machte der Stürmer des FCP den Deckel drauf. 
Der PSV kam nach Unkonzentriertheiten der Pommernabwehr noch zu zwei Schüssen auf das Tor des bis dahin wenig geforderten Wasner. 
Den Schlusspunkt der Partie setzte Albrecht mit seinem zweiten Tor für die U17. 
Am Ende ein mehr als gerechtes Ergebnis, in einer sehr einseitigen und eher langweiligen Partie. 

Am Sonntag den 19.04.2015 geht es für die Pommernjungs mit der Reise nach Teterow zum nächsten Spiel. 



Aufstellungen:


FC Pommern Stralsund:

Wasner, Lenz, Scholz, Brandt, Köster (57min Tonicke), Hoffmann, Hallenberger, Hochbaum (57min Rüter), Albrecht, Bergmann, Grawe

PSV Ribnitz Damgarten:

Vagt, Benkert, Demski, Dräger, Günther, Lissner, Geist, Praechter, Kern, Möhwald, Dudde


Tore:

1:0  34min Hoffmann
2:0  36min Bergmann
2:1  39min Dudde
3:1  44min Hochbaum
4:1  54min Grawe
5:1  65min Albrecht



 
zurück Erstellt am Freitag, 17. Apr 2015

WERDEN SIE SPONSOR

TRAINER GESUCHT

NACHWUCHS GESUCHT

UNSER STANDORT