Klubkasse.de Banner

U17 verliert gegen den Spitzenreiter

 

Zum Auftakt der Rückrunde durften sich die Pommernjungs gleich mit den Besten der Besten im Land messen. Zu Gast auf dem Kunstrasenplatz am Paul Greifzu Stadion war der Sievershäger SV, der bisher ohne Punktverlust im laufenden Wettbewerb unangefochten die Liga anführt. 
Mit viel Selbstbewusstsein gingen die B-Junioren in ihr erstes Pflichtspiel im Jahr 2015, wusste man doch in der Wintervorbereitung durch gute Leistungen zu überzeugen. 
Gleich zu Beginn der Partie die erste Tormöglichkeit für den Gastgeber. Rüter setzte sich über die linke Seite durch und bediente den mitgelaufenen Hallenberger, der es mit einem direkten Abschluss versuchte, doch sein Schuss landete weit neben dem Tor. 
Die Gäste hatten danach zwar mehr Spielanteile, konnten daraus aber kein Kapital schlagen. Nur durch Standards wurde es für die B-Junioren zu diesem Zeitpunkt gefährlich. 
Und so war es Peters der mit zwei guten Freistößen die ersten gefährlichen Aktionen für sein Team kreierte.  
Wasner bis dahin kaum geprüft, konnte beide Situationen souverän klären. Beide Mannschaften standen sicher in ihrer Defensive und machten es dem Gegner sehr schwer Tormöglichkeiten zu erarbeiten. 
In den letzten zehn Minuten vor der Halbzeit konnte Pommern noch etwas mehr zulegen und fand den Weg vor das Tor der Gäste. 
Erst war es Bergmann der nach Flanke von Grawe an Jochim scheiterte. Wenig später scheiterte Hoffmann mit einem Schuss aus der Distanz am gut aufgelegten Jochim. Kurz darauf bat der Schiedsrichter zum Pausentee. 
Nach der Pause das gleiche Bild, beide Mannschaten ließen sauber den Ball durch die eigenen Reihen laufen ohne aber gefährlich vor das gegnerische Tor zu gelangen. 
In der 50.min dann fast der Führungstreffer für die U17 des FC Pommern. 
Grawe tankte sich auf dem rechten Flügel durch und brachte dem Ball hoch vor das gegnerische Tor, Bergmann war es dann der völlig frei vor Jochim zum Schuss kam, doch dieser ging knapp am rechten Pfosten vorbei. 
In dieser Phase drückte Pommern weiter auf das 1:0 wurde am Ende aber nicht belohnt. Wenig später konnte sich der Gast aus dieser Druckphase befreien und kam durch zwei Schnitzer der Pommernabwehr zu guten Torchancen. Peters scheiterte abermals im eins gegen eins am starken Wasner.
In der 68min zappelte der Ball im Netz von Wasner und keiner wusste so recht wie im geschieht. Sievershagen konnte sein Glück kaum fassen und Pommern war geschockt. 
Boldt brachte einen Freistoß von der Mittellinie vor das Tor von Wasner. Der Ball sprang einmal zwischen Freund und Feind auf und landete anschließend im Netz. 
In den letzten Minuten der Partie versuchten die Jungs aus Stralsund nochmal alles und mobilisierten alle Kräfte, doch mehr als zwei Distanzschüsse von Albrecht und Kollwitz und ein Kopfball von Brandt sprangen am Ende nicht mehr heraus. 
Am Ende war die Enttäuschung den Pommernjungs ins Gesicht geschrieben, konnte man sich doch trotz einer guten Leistung abermals nicht belohnen. 




Aufstellungen:

FC Pommern Stralsund:
Wasner, Lenz, Reipschläger, Brandt, Köster, Hoffmann (62min Tonicke), Kollwitz, Grawe, Rüter (72min Hochbaum), Bergmann, Hallenberger (58min Albrecht)

Sievershäger SV:
Jochim, Stenzel, Meretz, Lemke (72min Patrias), Boldt, Geese, Drobek (47min Brüchmann), Böhm, Körber (55min Finckenstein), Lange, Peters



Tore:
0:1  68min Boldt



 
zurück Erstellt am Sonntag, 01. Mär 2015

WERDEN SIE SPONSOR

TRAINER GESUCHT

NACHWUCHS GESUCHT

UNSER STANDORT